Der aktuelle Trend bei den Online-Zahlungen! – DIRECT MIND

26. März 2021

Der aktuelle Trend bei den Online-Zahlungen!

Seit Beginn der Pandemie beobachten wir einen Zuwachs der Online-Zahlungen. Doch auf welche Kanäle sollte man setzen? Wo können mehr Spenden gesammelt werden? Das haben wir für Sie ausgewertet. Hier der aktuelle Trend nach einem Jahr im COVID-Karussell.

Kategorien: Leistungen, Markt-Themen und Online-Aktionen.

Über welchen Kanal kommen die meisten Spenden?

Die Beliebtheit der einzelnen Online-Zahlungsmöglichkeiten ist gut zu sehen. PayPal hatte schon im Jahr vor der Pandemie den Spitzenplatz eingenommen. Und nicht nur das: Im letzten Jahr hat dieser Kanal auch am deutlichsten zugelegt! An zweiter Stelle liegt die Kreditkarten-Zahlung, dahinter die Sofortüberweisung. Hier die Aufstellung, wie sich die Online-Zahlungen auf die Kanäle im jeweiligen Jahr verteilen.

 

 

Auch interessant: Einzüge via Sepa (einmalig oder regelmäßig) und Zahlschein-Spenden liegen in etwa gleich auf. Zahlschein-Spender nutzen diesen Weg, weil sie ihre Daten vermutlich nicht preisgeben wollen. Wir sehen: Wer diese Möglichkeit nicht anbietet, lässt einen guten Anteil ungenutzt.

 

Der Spendenschnitt je Kanal

Betrachten wir jetzt die Spendenhöhe im jeweiligen Kanal. Hier liegt die Kreditkartenzahlung vorne. Schon an zweiter Stelle liegt die Zahlschein-Spende. Ein Grund mehr, diese Möglichkeit bei Online-Aktionen anzubieten. Die regelmäßigen Einzüge via Sepa liegen erwartungsgemäß unter den anderen Möglichkeiten, da ja über diesen Weg meist sogar monatlich gespendet wird.

 

 

Mehr Kanäle, mehr Spenden: Beispiel Lotterie  

Wie wichtig die Vielfalt ist, zeigt sich an einem aktuellen Beispiel: „Das gute Los“ mit vielen Organisationen als Absender dieser Aktion. Bei der aktuellen Ausgabe der Lotterie wurde zum ersten Mal PayPal als Zahlungsmöglichkeit eingeführt. Ein Schritt, der sich gleich bezahlt gemacht hat. Dieser Kanal wurde vom Start weg zum beliebtesten Online-Zahlungsmittel. Mit 29% der Zahlungssummen ist Paypal der aktuelle Spitzenreiter.

 

Zugegeben, die Vielfalt der verschiedenen Zahlungsmethoden bedeutet für uns auch, dass die Prozesse dahinter komplizierter werden. Jedes Zahlungsmittel – vom Einzug über Sepa, bis hin zur Kreditkartenzahlung oder über einen Drittanbieter wie PayPal – hat einen unterschiedlichen Ablauf im Hintergrund. Ein Aufwand, der sich aber lohnt. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns!

 

 

 

 

 

 

Blättern