Ein vielversprechender Jahresbeginn! – DIRECT MIND

25. Februar 2021

Ein vielversprechender Jahresbeginn!

Telefonmarketing liegt gerade voll im Trend. So sehr, dass wir alle Hörer voll zu tun haben, um die Nachfrage abzudecken. Das liegt wohl an den Ergebnissen, die hier – wie auch im Mailing und Online-Bereich – eine vielversprechende Richtung vorgeben. Der positive Trend aus dem Vorjahr hält an!

Kategorien: Kennzahlen und Markt-Themen.

Telefonmarketing – die Leitungen glühen

Gespräche kommen gut an! Im Vergleich zum Jahresbeginn 2020 ist die Erreichbarkeit um knapp 8% gestiegen. Sehr erfreulich sind vor allem die Spendenbereitschaft und die Großzügigkeit der Spender. Das zeigt der Anstieg im Spendenschnitt um über 15%. Die hohe Nachfrage spricht für sich, bereits 29 Projekte laufen diesen Februar. Sollten Sie auch eines starten wollen, fragen Sie bitte möglichst bald an.

Noch eine Beobachtung: Bei Telefon-Aktionen für Spender, die an der Wohnungstüre gewonnen wurden, ist der Rückenwind nicht ganz so stark. Das sind meist etwas jüngere Spender, die vermutlich die wirtschaftlichen Folgen der Krise spüren. Die klassischen, älteren Spender bleiben auf Rekordkurs und verlängern den tollen Trend aus 2020.

 

Online Marketing auf Rekordkurs

In Richtung Rekordhoch bewegt sich auch das Online Marketing. Nur ein Blitzlicht daraus: Dass viele Menschen nach einer Spende auch auf ein Dankesschreiben geben, ist für erfahrene Fundraiser keine Überraschung. Eine Spende auf eine Erinnerung hin auch noch nicht. Was uns aber freut und überrascht: Durch eine ausgeklügelte Kombination an E-Mails konnten wir Spender davon überzeugen, auf eine Aktion sogar dreimal zu geben. Also drei Spenden von einer Person auf eine Aktion. Es ist nicht banal und erfordert einige Anpassungen während der Aktion, aber es zahlt sich aus. Was noch zu beobachten ist: Spenden im drei- und vierstelligen Bereich werden häufiger.

 

Der Erfolg spricht für sich – Briefaussendungen im Hoch

Die ersten Hochrechnungen zeigen auch in der Neuspendergewinnung per Brief Spitzenwerte. Wer neue Spender sucht, kann den aktuellen Trend jetzt weiter gut mitnehmen und so mehr Unterstützer gewinnen.

Schön, dass auch die bestehenden Spender diese Stimmung zeigen. Die Reaktionsquote bei postalischen Aussendungen (Hauslisten-Mailing: „HM“) liegt mehr als 15% über dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Die gespendeten Summen liegen sogar noch höher; bei rund 25% über der Vorjahresperiode.

So wie man startet, liegt man auch im Rennen. Nutzen wir den Rückenwind. Die Zahlen zeigen: Der positive Trend im Fundraising hält an! Zumindest darüber darf man sich freuen…

 

Blättern