Spendenlotterien – das Karma Prinzip – DIRECT MIND

1. Juni 2021

Spendenlotterien – das Karma Prinzip

Spenden für einen guten Zweck und die Chance auf einen eigenen Gewinn: Das bieten die Spendenlotterien. Was diese gemeinsame Aktion den Organisationen und den Spendern bringt, erfahren Sie hier. So viel sei schon verraten: Alle haben etwas davon!

Kategorien: Innovationen, Kennzahlen und Spender binden.

„Das Gute Los“ – die Reise des Glücks

2007 haben wir, in Kooperation mit dem FVA (Fundraisingverband Austria), „das gute Los“ mit der Sommerlotterie ins Leben gerufen. Und der Erfolg kann sich sehen lassen! Schon zwei Jahre später ging auch die Frühjahrslotterie an den Start. Inzwischen findet bereits die 28. Verlosung statt, jährlich werden von uns 500.000 Menschen alleine über Postaussendungen erreicht und im Gesamtranking aller gemeinnützigen Lotterien belegen wir mit dieser gemeinsamen Aktion mittlerweile Platz 2 und 3! Das ist wieder ein schönes Beispiel dafür, wie gebündelte Kräfte zum Erfolg führen.

Erfolgsfaktoren

Aus der langjährigen Erfahrung haben sich vier wesentliche Erfolgsfaktoren herauskristallisiert:

  • Adressauswahl und Abgleich – wir wählen die Adressen sorgfältig innerhalb der Organisationen aus, denn gute Spender*innen sind auch gute Loskäufer*innen und wissen eine Gewinnchance zu schätzen. So unterstützt diese Aktion auch die Bindung und Treue.
  • Attraktive Preise – auch hier überlassen wir nichts dem Zufall, sondern gestalten die Preisauswahl nach aktuellen Umfragen aus der Meinungsforschung.
  • Ein Erinnerungssystem – wer seine Lose nicht aktiviert, wird mit einem Ablaufdatum daran erinnert. Das gibt einen zusätzlichen Impuls und die Möglichkeit, die Lose danach wieder für andere Teilnehmer*innen freizugeben. Damit kann eine andere Person dann ihre Gewinnchancen erhöhen.
  • Werbung – verstärkt die Wirkung. Organisationen, die mit eigenen Aktionen die Lotterie bewerben, steigern ihren Erfolg.

Was das Glück bringt

Etwas Gutes tun und etwas zurückbekommen – das Konzept kommt bei den Spender*innen an! Gekauft werden kann ein Lossatz von 15 Losen zu einem Preis von 25,50 Euro – zusätzlich kann eine Spende abgegeben werden. Loskauf und Spende, beides kann steuerlich abgesetzt werden. Der durchschnittliche Betrag pro Teilnehmer*in beträgt 32 Euro.

Der Erlös der Lotterie geht an die involvierten gemeinnützigen Organisationen und die Verteilung erfolgt nach dem Verhältnis der eingesetzten Adressen. Je besser die Einkaufskonditionen, umso höher auch der Gewinn. Auf die Spender*innen warten unzählige Serientreffer und Hauptpreise in einem Gesamtwert von über 600.000 Euro.

Aber nicht nur unter den Spender*innen finden sich viele Glückspilze, sondern auch unter den NPOs: Rund 13 Millionen konnten bisher schon an die teilnehmenden Organisationen ausbezahlt werden. Helfen und gewinnen. Das macht gutes Karma und ist sonst meist nicht so leicht zu finden! 🙂

Blättern